Tres Soles PDF Drucken E-Mail

 

Größe des Grundstücks:

 

Ungefähr 2500m²

Schlafzimmer:

 

Vier Zimmer für elf Jungen, fünf Zimmer für vierzehn Mädchen und ein Zimmer für zwei Freiwillige. Die Nachtbetreuer schlafen in den Gemeinschaftsräumen auf den dafür vorgesehenen Sofas.

Andere Räume:

Küche, Vorratsraum, Ess - und Aufenthaltsraum, Werkstatt, Spielzimmer, Büro, Hausaufgabenzimmer, Bibliothek und Musikzimmer, Backstube, Schreinerei, Fernsehraum und Nähwerkstatt, Verwaltungsbüro

Draußen:

Hof, Sportplatz, Terrasse, Waschbereich,Spielplatz, Gemüse- und Obstgarten, Kompost und Mülltonne

Wer baute das Haus?
Designentwurf:
Die Kinder und Jugendlichen von Tres Soles
Bauleiter: Der Architekt Jorge Barrenechea
Baumeister und Maurer: Daniel Chura und sein achtköpfiges Team

Mitarbeiter der Jugendlichen von Tres Soles:

Hilfsmaurer: Ramiro Pinaya, Joaquin Verastegui und Macario Valencia
Elektrische Installationen: Lucio Cabezas
Konstruktion / Einsatz der Metallfensterrahmen: Nelson Zarate
Finanzierung

Das Geld, das in den Bau des Hauses gesteckt wurde, kam zum größten Teil aus dem Verkauf der ehemaligen Häuser in El Alto, aus Spenden der deutschen Kirchengemeinde St. Konrad und des schweizerischen Trägervereins Tres Soles. Die Baukosten betrugen ungefähr 90 000 US - Dollar.

Vorgeschichte

Der Hausbau begann im Juli 1998. Tres Soles zog am 30. Januar 1999 ein, obwohl es eigentlich noch nicht wirklich bewohnbar war. Es gab noch kein fließendes Wasser, keine Fensterscheiben, keine Toiletten und keine Türen. Dies wurde aber schnell nachgeholt. Wir mussten so früh in das Haus einziehen, da das alte in El Alto schon verkauft war und wir bis zum 30. Januar 1999 ausziehen mussten.