Pferdetherapie PDF Drucken E-Mail

Was machst du in der Pferdetherapie?

– Ich reite auf einem Pferd.

Erzähl mir doch ein bisschen von deinen Erfahrungen, die du gemacht hast!
Wenn ich reite, mache ich Übungen. Zum Beispiel muss ich meine Beine anziehen und danach wieder hängen lassen. Ich drehe mich auch mal im Kreis im Sattel, was die Lehrerin eine Runde um die Welt nennt. Außerdem habe ich gelernt meine Zügel richtig zu halten.

Wie lange machst du das schon?

– Eine Einheit dauert eine Stunde und bis jetzt bin ich drei Monate zur Therapie gegangen.

Wie oft gehst du in der Woche dorthin?

– Ich gehe zweimal in der Woche.

Was war bisher das Beste?

– Das Beste war, dass mich die Lehrerin viel gelobt hat.

Wie vereinbarst du das mit der Schule?

– Ich mache erst meine Hausaufgaben und später gehe ich zu den Pferden. Danach lerne ich.

Wie heißt dein Pferd?

– Ich habe erst vor kurzem mein Pferd gewechselt. Erst war es Brisa und das Pferd, das ich jetzt reite, heißt Dino.

Wie ist Brisa so?

– Brisa ist grausilbern und hat eine blonde Mähne. Manchmal ist sie eine Zicke, aber sie ist auch sehr süß.

Was musst du machen, bevor du reitest?

– Als Erstes mache ich das Pferd sauber. Danach muss ich die Decke und den Sattel auflegen und dann das Zaumzeug.

Sind bei der Therapie noch andere Kinder?

– Ja, ich gehe immer in einer Gruppe von fünf bis sechs. Ich reite zusammen mit Kindern aus Tres Soles, aber einige sind auch nicht von dort.

Weißt du, wie sie heißen?

– Sie heißen Rodrigo und Alejandro.

Gefällt es dir bei den Pferden? Was gefällt dir?

– Ja, mir gefällt es sehr gut und das Beste ist zu Traben.

Ist die Therapie in der Nähe von Tres Soles?

– Ja.

Wie lange dauert der Weg?

– Circa 30 Minuten.

Welches Verkehrsmittel nehmt ihr?

– Wir fahren mit einem Trufi der direkten Linie Antofagasta.

Wie fühlst du dich, wenn du reitest?

– Mich erstaunen die Pferde und ich fühle mich frei, wenn ich reite.

Ein Junge, 14 Jahre alt/ Ein Mädchen, elf Jahre alt